Science Bench

Wissenschaft trifft Gesellschaft in der Fußgängerzone

Im Rahmen von InCamS@BI testen wir neue Formate der Transfer- und Wissenschaftskommunikation aus. Unser Ziel: Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Zwei Frauen auf einer Bank

Was ist eine Science Bench?

Eine Bank, zwei Menschen und ein Gespräch auf Augenhöhe – das ist die simple Idee der Science Bench oder zu Deutsch Wissenschaftsbank. Die Idee der Science Bench folgt der Erkenntnis, dass ein Besuch von Hochschulen und ihren Veranstaltungen für viele Menschen eine Hürde darstellt. Deshalb besucht bei der Science Bench die Wissenschaft die Gesellschaft: Eine Forscherin oder ein Forscher sitzt auf einer Bank an einem belebten Platz der Stadt und kommt mit den Passantinnen und Passanten über ein lebensnahes Thema ins Gespräch. So entwickelt sich ein direkter Austausch, in dem die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen, Ideen, Vorschläge, aber auch Befürchtungen zum Thema einbringen können. Alle und jeder sind willkommen. Für die Science Bench sind weder Vorwissen noch eine Anmeldung erforderlich – nehmen Sie Platz!

Erste Science Bench mit Heike Wulf: „Lasst uns über Plastik reden!“

Zwei Frauen auf einer Bank
Heike Wulf von InCamS@BI spricht mit einer Passantin über Plastik. Zur Veranschaulichung hat die Umweltwissenschaftlerin verschiedene Produkte mitgebracht.

Am 8. September 2023 haben wir unsere erste InCamS@BI-Science Bench in derBielefelder Rathausstraße ausgerichtet. Das Thema: „Lasst uns über Plastik reden!“Heike Wulf, Umweltwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Zirkuläre Wertschöpfung, ist mit Passantinnen und Passanten ins Gespräch gekommen.

Mehr über die Veranstaltung in der Pressemitteilung vom 29.09.2032: Wissenschaft trifft Gesellschaft in der Fußgängerzone: HSBI-Projekt InCamS@BI veranstaltet Science Bench.