Studieninhalte

RailCampius OWL - Erstsemester


Die Studieninhalte beider angebotener Modelle (praxisintegriert / Vollzeit) unterscheiden sich nur in wenigen Punkten.

In beiden Modellen werden in jedem Semester Module aus den Bereichen Elektrotechnik, Mathematik, Informatik, Maschinenbau, und Bahntechnik angeboten. In den ersten zwei Semestern werden die Grundlagen geschaffen, um im weiteren Verlauf des Studiums die erlangten Kompetenzen zu vertiefen, sie zusammenzuführen, und zu verbreitern. Die Komplexität der Themen wird anspruchsvoller. Die Module Projektmanagement, Technisches Englisch und BWL runden den Kompetenzerwerb der Studierenden ab, sodass sie im sechsten Semester alle Kompetenzen vermittelt bekommen haben, um ihre Abschlussarbeit erfolgreich absolvieren zu können. Im Vollzeit-Modell wird in den Projektmodulen im 4. und 5. Semester die Entwicklung der sozialen Kompetenzen gefördert sowie das wissenschaftliche Arbeiten vermittelt, u.a. im Rahmen von Forschungsprojekten im Bahnbereich (Link zum Reiter Forschung). Außerdem wird die Abschlussarbeit im 6. Semester mit einer Praxisphase in einem Unternehmen verbunden. Im praxisintegrierten Modell wechseln sich Praxis- und Theoriephasen ab. Die Praxisphasen finden ab dem 2. Semester in den kooperierenden Unternehmen statt. Die Themen für die Bearbeitung in Projektmodulen, den Praxisphasen und der Abschlussarbeit sollen einen bahnspezifischen Bezug aufweisen.

Wenn ihr einen Einblick in die Lehre am RailCampus OWL bekommen wollt, lest gern hier,  was die Lehrenden zu ihren Fachgebieten und zum Studiengang Digitale Bahnsysteme sagen.